Heute habe ich leider schlecht geschlafen. Das ist ungünstigerweise immer wieder mein Problem. An manchen Tagen komme ich nur auf 4-5 Stunden Schlaf, an anderen Tagen schaffe ich durchzuschlafen und wieder an anderen Tagen schlafe ich wenig, fühle mich aber fit. Ich treffe meistens auch andere Nicht-Schläfer um 4 Uhr in der Früh beim Morgenkaffee im Innenhof.

Nach der Morgenaktivierung ging es heute für mich zur Raucherentwöhnung. Ich habe beschlossen, meinen Nikotinkonsum ein für alle Male zu beenden. Das Treffen mit der Psychologin war sehr produktiv. Sie hat mich abgefragt, wie viel und bei welchen Lebenssituationen geraucht wird. Danach hat sie mir mehrere Techniken gezeigt, die ich anwenden kann, um in der Raucherpause meine Hände zu beschäftigen. Sie hat mir einen Stressball und einen Akupressurring mitgegeben, damit ich schon jetzt anfangen kann.

Mein persönliche Highlight des Tages war die Progressive Muskelentspannung nach Jacobson, die wir in der Entspannungseinheit gemacht haben. Da ich einen schlechten Start in den Tag gehabt habe, war ich sehr gestresst und meine Augen und Halsnerven haben schon gezuckt. Danach war ich komplett entspannt und beruhigt. Es hat tatsächlich fantastisch gewirkt bei mir und ich werde das jetzt öfter auch Zuhause machen.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

1 von 4

Passende Produkte

Finde ein Werkzeug der Ruhefindung für dein Ritual!