Somit ist der letzte Rehatag angebrochen. Heute gibt es noch einige Therapien für mich und dann muss ich schon nach Hause fahren. Der heutige Tag hatte auch einen sportlichen Beginn mit der Morgenaktivierung und der Trainingstherapie im Sportsaal. Nach dem Mittagessen kann auch schon die langersehnte Entspannung. Bei diesen Einheiten döse ich schnell davon. Im Vergleich zu dem Anfang der Rahe fällt es mir leichter und leichter zu entspannen. Ich bin richtig entspannt nach diesen Stunden für den Rest des Tages.

Dann gab es ein psychologisches Screening, bei dem wir wie in der ersten Woche einen großen Katalog an Fragen beantwortet haben, zu unserem Selbstbefinden. Hier wird der Therapieerfolg abgeglichen und dokumentiert. Ich habe das Gefühl, dass ich in diesen 8 Wochen richtig große Fortschritte gemacht habe. 

Den Tag habe ich beendet mit der Nada Ohr-Akupunktur. Das war ein großartiger Abschluss für meine Reha. Der Tee, der danach serviert wird, hat die Entspannung aromatisch verlängert.

Es bleibt nur noch Packen und morgen früh rechtzeitig auschecken. Wir sind angehalten um 7 Uhr schon das Zimmer zu verlassen, damit das Reinigungspersonal die Räume für die nächsten Klienten vorbereiten kann.

Ich habe den Abend noch mit meinen Rehafreundinnen verbracht und darüber nachgedacht, was wir alles erlebt haben. Wir alle sind zu dem Entschluss gekommen, dass es eine großartige Erfahrung war. Eine, bei der wir viel gelernt haben, uns viel Zeit für uns selbst genommen haben und ein großartiges Personal zur Seite gestellt bekommen haben, um uns mit unseren Problemen tiefgründig auseinanderzusetzen. Ich kann es noch immer nicht glauben, dass es morgen vorbei ist.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

1 von 4

Passende Produkte

Finde ein Werkzeug der Ruhefindung für dein Ritual!