Heute habe ich den Tag versucht positiv zu starten. Natürlich hinterlassen solche starken Panikattacken, wie ich sie gestern hatte, einen Nachklang. Ich musste den ganzen Tag nach wie von nachdenken, was ich in der Zukunft machen soll. Mir ist noch immer nicht klar, wie ich vorgehen soll und wie ich mich entscheiden soll.

Die Morgenaktivierung war sehr nett mit einem Spiel zum Aufwachen eingeleitet worden. Danach ging ich zum Nordic Walking, was ich immer sehr gerne mag, weil die Natur hier sehr beruhigend auf mich wirkt. Ich stecke mir immer die Kopfhörer in die Ohren und schotte mich akustisch von der Gruppe ab. Nach dem Nordic Walking bin ich in die Dusche gesprungen und habe mir besonders viel Zeit dort gelassen. Leider habe ich die nächste Einheit des sozialen Kompetenztrainings verpasst. Ich habe mir eine faule Ausrede einfallen lassen, ich hätte mich nicht gut gefühlt und habe die Gruppe dann in der letzten Einheit, in der Gruppentherapie wieder eingeholt. Die Gruppentherapie schien recht stockend in der Gruppe zu gehen. Ich habe eher das Gefühl bekommen, dass es die kaum bis gar nichts vorangeht. Vielleicht bin ich hier neu und es ist für die Gruppe befremdlich aufzumachen. Mal sehen, wie es morgen wird.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

1 von 4

Passende Produkte

Finde ein Werkzeug der Ruhefindung für dein Ritual!