Heute ist Sonntag und gleichzeitig Silvester. Ich bin zum einen traurig, dass ich dieses Jahr nicht beruflich gewachsen bin, dennoch bin ich dankbar, dass ich mich mit mir auseinandersetzen durfte. Ich bin dieses Jahr auf sehr viele psychische Problemstellungen draufgekommen und durfte mich in der Psychotherapie damit befassen. Viele meiner Themen schleppe ich schon seit Jahren und habe es einfach nicht verstanden, was es bedeutet, wenn man sie aufarbeitet. Nach der Therapie lebt man mit einem anderen Selbstverständnis und einer Perspektive auf die mentale Gesundheit, die es vorher nicht bis nicht auf diese Art und Weise gab. 

Ich habe leider zu Mittag etwas Falsches gegessen und habe bis zum Ende des Tages einen verstimmten Magen gehabt. Es ist irgendwie fast schon symbolisch. Dennoch war mein Silvester sehr angenehm da ich es hier in der Reha verbracht habe und das Jahr mit meinen Kollegen hab ausklingen lassen.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

1 von 4

Passende Produkte

Finde ein Werkzeug der Ruhefindung für dein Ritual!