Heute ist das Ende der Woche schon in Sicht. Freitags ist das Programm relativ kurz, wofür ich heute wirklich dankbar bin. Ich habe gemerkt, dass ich zu viel wollte und viel zu viele Kurse freiwillig dazu genommen hatte. Ich habe gestern am Abend noch ein Gespräch mit der Fachärztin gehabt und es mit ihr besprochen, dass ich einige Kurse abwählen mag, was sie mir eingewilligt hat. Wir haben ganze 4 Kurse gestrichen, um mir mehr Freiräume für mich selbst einzuräumen. Ich bin schon sehr gespannt wie es sich nächste Woche aussieht.

Der Tag heute startete mit der Akupunktur, danach ging es in die Psychoedukation und dann hatten wir Bewegungstherapie. Nach dem Mittagessen hatten wir alle ein soziales Kompetenztraining, bei dem wir in Gruppen einen Überlebensplan auf einem gestrandetem Schlauchboot schmieden mussten. Das war eine spannende Gruppenerfahrung. Nach dem Abendessen sind wir als Gruppe in dem Café gesessen und haben getratscht. Das ist immer sehr nett, wenn wir gemeinsam sind.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

1 von 4

Passende Produkte

Finde ein Werkzeug der Ruhefindung für dein Ritual!