Montag war mal wieder super eng von den Terminen her. Nach der Morgenaktivierung ging es in die Einzeltherapie. Ich mag meine Therapeutin sehr gerne, da sie zwar fordernde Fragen stellt, aber dennoch sehr behutsam mit mir umgeht. Heute konnte ich das erste Mal in unserer Therapie meinen Gefühlen freien lauf lassen und weinen. Das hat mir gutgetan.

Nach der Kreativtherapie wo wir miteinander Musiziert haben, hatte ich das erste Mal einen Termin mit der Sozialarbeiterin. Der Termin war sehr hilfreich für mich da sie mir noch mal besser beleuchtet hat wie die Lage für mich Versicherungstechnisch, im Bezug auf Wiedereingliederung in die Arbeit und welche Beratungsstellen es sonst noch gibt. Interessant fand ich, dass es eine spezielle Mobbingberatungsstelle gibt die speziell in diesem Themengebiet unterstützt. 

Leider hat dieser Termin mich emotional so mitgenommen dass ich eine Panikattacke erlebt habe. Bedauerlicherweise musste ich deshalb einige Therapien ausfallen lassen. Ich habe mich aber dann gezwungen in die Gruppentherapie zu gehen, da ich von dieser Einheit immer so viel für mich profitiere. Ich war dennoch für den Rest des Tages geschlaucht und habe den Tag nicht mehr viel unternommen.

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

1 von 4

Passende Produkte

Finde ein Werkzeug der Ruhefindung für dein Ritual!